MAC PARA - HOUSTON

 

        Schnelles öffnen,  Sehr gut lenkbar,   Geringes Gewicht, Hohe Stabilität, Niedrige Sinkrate

Betriebsanleitung  -   Button


Das besondere Design von Houston erzeugt einen asymmetrischen Luftstrom an den nach außen gewölbten Seiten der Kappe und erhält dadurch ein aufsteigendes Profil. Dies führt zu einer horizontalen Geschwindigkeit nach dem Öffnen, die einen Auftrieb erzeugt und die Sinkgeschwindigkeit deutlich verbessert.

Der Pilot kann den Fallschirm durch das Griffsystem steuern und mögliche Hindernisse während des Abstiegs vermeiden. Ein Notlandeplatz kann mit einer Gleitrate von ca. 1 : 1,5 genau angeflogen werden.

Ohne die Verwendung der Lenkgriffe funktioniert die Rettung wie jeder andere klassische Rettungsfallschirm. Der HOUSTON hat gegenüber herkömmlichen viereckigen Rettern keine Nachteile. Das Rettungssystem HOUSTON öffnet und arbeitet auch ohne Vorbremsen. Das System ist daher sehr einfach zu bedienen und zuverlässig.

Die Verpackung des HOUSTON ist nicht zeitaufwendiger oder komplexer als bei einem normalen quadratischen Retter.

Der HOUSTON 160 eignet sich für schwerer Piloten oder Motorschirmpiloten. Bis zu einer  max. Belastung von 160 kg wobei eine Sinkgeschwindigkeit von nur 4,8 m / s erreicht wird.



Houston 125160

 

Surface [m2] 30,7 41,0
Number of lines/panels   18/16 22/20
Weight [kg] 1,39 1,78
Pack volume [ccm] 4700 5300
Pilot weight max. [kg] 125 160
Min. recommended load [m/s] 60 80
Sink rate at max. load [m/s] 4,5 4,8

INFO für die lenkbare Kreuzkappe:

Für das zuverlässige Öffnen ist eine einwandfreie und regelmäßiges packen unerlässlich. Um dies zu gewährleisten, ist es wichtig, die Reserve alle 12 Monate zu lüften und neu zu packen, sowie im Packnachweis zu vermerken. Wenn die Reserve feucht ist, müssen Sie sie lüften und neu packen, da das Material sonst „kleben“ kann.
Nach Test- und Notöffnungen, mechanischen Beschädigungen oder nach 2 Jahren muss eine gründliche Überprüfung durchgeführt werden. Bei richtiger Anwendung kann das Material beschädigt werden.
Selbstpacken: Bitte nur die Reserve selbst einpacken, wenn Sie wirklich wissen, wie das geht! Wir bekommen sehr oft „selbstgepackte“ Reserven, die sich im Notfall niemals geöffnet hätten.
Wenn Sie die Reserve selbst verpacken, verwenden Sie bitte die Gummiringe des Herstellers und erneuern Sie sie mit jeder Verpackung.
Die Montage der Rettung muss gemäß der Bedienungsanleitung des Herstellers erfolgen. Noch besser - überlassen Sie es den Profis.